Archiv für die Kategorie 'Non-Print'

26. September 2011 | geschrieben von
Beweisfoto :)

…finde ich das äußerst merkwürdig. Gut, dass ich euch schnell einen Screenshot gemacht habe, denn ich kann es leider nicht reproduzieren.

Ich mag die beiden Werbefiguren der Kinderschokolade wirklich sehr und habe sowohl den ersten als auch den zweiten Spot geliebt. Trotz – oder gerade wegen – der Ohwürmer, die sie mir verschafften. Aber dass sie meinem Cursor über die ganze Seite folgen, mag mir gar nicht zusagen.

Ja, es hat Aufmerksamkeit erregt, so seinen Zweck erfüllt und es ist ein niedliches Bild – aber ich hoffe sehr, dass dies nicht die Regel wird.


Kategorie: Netzfundstücke, Non-Print | Kommentar schreiben »
3. August 2011 | geschrieben von

Manche Studien und ihre Ergebnisse sind einfach wunderschön. Gerade habe ich bei RP Online folgendes gelesen: „Internet-Explorer-Nutzer haben niedrigen IQ“.

Das kanadische Consulting-Unternehmen Aptiquant hat den Hass vieler Microsoft-Fans auf sich gezogen. Das Unternehmen ließ 100.000 Internet-User zum IQ-Test antreten und stellte fest: Internet-Explorer-Nutzer schnitten am schlechtesten ab. (…) Dabei wurde das Ergebnis erzielt, dass Nutzer des Microsoft-Browsers der Version sechs einen IQ von knapp über 80 haben. Damit stehen sie kurz vor der geistigen Behinderung, die formal bei einem Wert von 70 anfängt.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ich finde es ja sonst nicht gut, beim platten IE-Bashing mitzumachen, aber auch ich hatte meinen Spaß mit diesen Aussagen.

Weiterlesen »
Kategorie: Netzfundstücke, Non-Print, Software | 6 Kommentare »
3. Februar 2011 | geschrieben von

Im Dr. Web-Magazin habe ich eine kommentierte Aufstellung gefunden, deren Überschrift eigentlich schon alles aussagt: „Kuriose URLs – 11 unfreiwillig haarsträubende Domain-Namen von Unternehmen“.

Ich habe sehr gelacht, mich bei vielen aber auch ernsthaft gefragt, wer denn da nicht aufgepasst hat. Und heimlich hoffe ich noch, dass einige der Domainnamen vielleicht eine Art virales Marketing sein sollen.


Kategorie: Allgemein, Netzfundstücke, Non-Print | Kommentar schreiben »
11. Oktober 2010 | geschrieben von

Ich habe gerade einen interessanten Artikel gelesen: „‘Augmented Reality’-Apps für Kaufhäuser: Super Idee – die hierzulande niemand umsetzt“. Die Idee dahinter ist durchaus spannend und hätte ich ein Smartphone, würde ich mir eine derartige App durchaus näher ansehen und mich dafür erwärmen können.

Leider scheint das Thema in Deutschland noch nicht allzu verbreitet zu sein – und ob es in Arbeit ist, bleibt fraglich. Wahrscheinlich ist die Zielgruppe noch zu klein und die Entwicklung noch zu teuer?


Kategorie: Netzfundstücke, Non-Print, Technik | Kommentar schreiben »
21. Juni 2010 | geschrieben von

Kürzlich las ich, dass ein neues Auto von Volkswagen demnächst nur noch in Sozialen Netzwerken beworben werden soll: „Ende der Klassik: VW wirbt für Polo GTI nur im Social Web“ und „Digitale Markteinführung des Polo GTI auf Facebook“.

Ich habe einen Facebook-Account und nutze den auch recht exzessiv. Viele Leute, die ich kenne, sind ebenfalls dort. Allerdings kenne ich fast genauso viele Leute, die soziale Netzwerke aus Prinzip meiden wie der Teufel das Weihwasser oder aber ihren Account nur sehr spärlich nutzen (und ich mich dann regelmäßig frage, warum sie dann überhaupt dort angemeldet sind, aber das steht auf einem anderen Blatt).

Der Artikel von W&V wird auf deren Facebook-Seite heiß diskutiert. „Facebook-Seite von W&V“

Natürlich finde ich es prima, wenn jemand neue Werbekanäle ausprobiert. Und dass eine Werbekampagne auf Facebook für eine gewisse Zielgruppe zum guten Ton gehört, finde ich auch völlig richtig. Allerdings denke ich, dass sich jemand hier zu weit aus dem Fenster lehnt. Klar, da VW hier eine Vorreiterrolle inne hat – oder und das zumindest glauben lässt – wird in diversen Kanälen darüber berichtet, aber ansonsten? Warum sollte ich das super finden?

Ich will nicht unken, aber das sagenumwobene Virale Marketing funktioniert nicht immer so, wie man sich das vorstellt, ich möchte nur an folgenden Artikel erinnern: Blamage bei Werbung für den Film „Motherhood“ .


Kategorie: Non-Print | Kommentar schreiben »