Stichwort: Frust

29. Dezember 2006 | geschrieben von

Ich habe schon einmal darüber geklagt, dass ich es hasse, wenn ich auf Anfragen keine oder eine hoffnungslos verspätete Antwort bekomme. Ich gehöre wahrscheinlich doch zu der Sorte Mensch, die am liebsten alles selber macht.

Ich finde es frustrierend und zeitraubend, wenn ich Leuten hinterhertelefonieren muss. Natürlich, wir befinden uns „zwischen den Tagen“, da wird in vielen Büros auf Sparflamme gekocht und das finde ich auch völlig in Ordnung. Aber wofür wurde denn der Anrufbeantworter erfunden? Richtig, damit der einem dann mitteilen kann, dass man sich gar keine Hoffnungen zu machen braucht und das Büro erst dann und dann wieder besetzt ist. Und wofür werden Weiterleitungen auf Mobiltelefone – was man anhand des veränderten Klingeltons meist unschwer erhören kann – eingerichtet? Sicherlich nicht, damit man nicht ans Telefon geht. Trotzdem, es hilft alles nichts und man muss die Zähne zusammenbeissen und es wieder und wieder versuchen.

Weiterlesen »
Kategorie: Persönliches | Kommentar schreiben »
10. Januar 2006 | geschrieben von

Montag 8 Uhr, Berufsschule Würzburg

Zwanzig Schueler sollten sich eigentlich im Klassenzimmer befinden. Bis jetzt sind vielleicht Zehn anwesend. Die anderen stecken noch auf der A3, der A7 oder im Zug fest. Tauberbischofsheim, Forchheim, Aschaffenburg, Schweinfurt, Kitzingen, .. von ueberall her stroemen die eifrigen Schuelerlein. Zwei Stunden Anfahrt kommen schon haeufiger vor. Viele wohnen fuer die Blockschulzeit auch im Heim der Schule.

Dieser Beitrag wurde von unserer Gastautorin Ann-Kathrin Hartmann geschrieben.

Weiterlesen »
Kategorie: Bildung | 4 Kommentare »