27. April 2011 | geschrieben von
Quelle: www.eurovision.de

Der eine oder andere mag es heute mitbekommen haben: In einer Broschüre zum Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf (hach, ich kann es gar nicht oft genug betonen, wo der dieses Jahr stattfindet…) gab es gleich zwei Fehler, die heute ein großes Medienecho hervorgerufen haben.

Fehler Nummer eins ist auf dem Deckblatt der englischen Version zu finden und lautet „Wielcome to Duesseldorf“. Der ist tatsächlich peinlich.

Fehler Nummer zwei hingegen hat zumindest in meinem Umfeld für herzhafte Lacher gesorgt. Wäre Missgeschick Nummer eins nicht passiert, wäre er zu schön, um wahr zu sein und würde von vielen sicherlich als „PR-Aktion“ bewertet werden. (Vielleicht ist es ja auch so und „Wielcome“ ist dann nur durch einen dummen Zufall hinzugekommen…?).

Weiterlesen »
Kategorie: Netzfundstücke, Persönliches, Print | 4 Kommentare »
17. April 2011 | geschrieben von

Die Werber der METRO haben scheinbar zu tief ins Glas geschaut — anders lässt sich die neueste Verkaufsidee der Großhandelskette nicht erklären: Der Weinhumidor.

„Aber wieso?!“ mag der ein oder andere denke, teure Weine müssen doch wohltemperiert sein. Allerdings ist ein Humidor dazu da, zu verhindern, das teure Zigarren austrocknen.

Und was kann nicht austrocknen? Genau. Wein in Flaschen.

Weil vermutlich noch niemand anders diese beknackte Idee hatte, ziert das Logo auch ein ®, je nach Werbemittel mal hinter dem Humidor und mal hinter dem Wein. Als ob das jemand ernst nehmen würde.

Achja, der Screenshot stammt übrigens von einem Firefox 4.


Kategorie: Persönliches | 3 Kommentare »
7. April 2011 | geschrieben von

Und hier noch ein kleines, aber feines Netzfundstück: „10 kreative doppelseitige Anzeigen“ auf grafiker.de


Kategorie: Netzfundstücke, Print, Sehenswert | Kommentar schreiben »
7. April 2011 | geschrieben von

Schleichwerbung ist ein heikles Thema. Jede Form von werblichem Inhalt, die redaktionell getarnt daher kommt, führt zu Verunstimmungen. Leser fühlen sich verraten, wenn sie Geld für eine Zeitschrift bezahlen, in der zusätzlich zur offensichtlichen, noch versteckte Werbung enthalten ist.

Hier zu habe ich heute bei meedia.de ein interessantes Interview mit dem auf Nutzwertjournalismus spezailisertem Journalisten Andreas Eickelkamp gelesen: Medienforscher Eickelkamp über Einfluss auf Journalisten: „Schleichwerbung in allen Bereichen“.

Weiterlesen »
Kategorie: Netzfundstücke, Print | Kommentar schreiben »
7. April 2011 | geschrieben von
Quelle: www.geekologie.com

Erinnert ihr euch noch an „Hot Wheels“? In Bogotá in Kolumbien hat man sich eine sehr coole Außenwerbung dafür einfallen lassen, die ihr euch unbedingt ansehen solltet:
„Pedal To The Medal!: Clever Hot Wheels Ad“.

Besonders im ersten Moment sieht das „in echt“ sicherlich sehr beeindruckend aus. Danke an Simon für den Link!

* Ich hoffe, ihr habt den superlustigen Wortwitz verstanden, ja? ;)


Kategorie: Netzfundstücke, Sehenswert | 2 Kommentare »