Autorenarchiv

1. Mai 2012 | geschrieben von

Werbeanzeigen von Westfalia mit sehr vielen Störeren

„Störer“ nennt man Teile einer Werbeanzeige, die auf ein besonderes Feature des Produkts aufmerksam machen sollen. Sie heißen deswegen so, weil sie sich von der gefälligen Gestaltung der Anzeige abheben, und durch den Betrachter durch ihre Form, Farbe oder Position als störend empfunden werden und so die Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Westfalia hat in dieser Anzeige in der ADAC Motorwelt April 2012 dieses Konzept auf die Spitze getrieben und eine Anzeige gestaltet, die eigentlich nur aus Störern besteht – dieses wilde Durcheinander sucht seinesgleichen.


Kategorie: Typographie | 4 Kommentare »
27. April 2012 | geschrieben von

Aktuell werben die kleine Autos des Pizza-Bringdienstes Joey’s Pizza mit Mitarbeiter-Testimonials. Ein Motiv ist mir dabei besonders aufgefallen:

Werbe-Motiv „Bei Qualität habe ich den Durchblick“ von Joey's Pizza

Es ist schon eine große Kunst, als Werbeagentur seinem Kunden so ein Kuckucksei ins Nest zu legen… Die Tatsache, dass man bekanntermaßen durch Tomaten nicht hindurchsehen kann und dass der Spruch „Der hat Tomaten auf den Augen“ jemanden bezeichnet, der offensichtlich essentielles nicht wahrnehmen kann, macht diese Motive zum einem doppelten Knaller – oder eben Facialpalmierung, je nach dem, welche Perspektive man wählt.


Kategorie: Sehenswert | 5 Kommentare »
14. November 2011 | geschrieben von
ColorHug

Der Engländer Richard Hughes hat sich vorgenommen, ein freies und kostengünstiges System zur Farbkalibrierung von Monitoren zu entwickeln.

Sein System „ColorHug“ wird mit quelloffener Software betrieben und kostet weniger als 100 € — aktuell kann man eins von 50 Testmustern für knapp 60 € bestellen, dazu muss mal allerdings auch als Betatester her halten.


Kategorie: Technik | Kommentar schreiben »
28. September 2011 | geschrieben von

Slogans.de — nach eigener Definition die „Datenbank der Werbung“ — hat eine sehr interessante Auflistung bekannter Zitate großer Werber ins Netz gestellt.

Dort finden sich unter anderem so Perlen wie:

Der kreative Prozeß ist eine Mixtur aus 20% Inspiration und 80% Transpiration. (Jürgen Knauss)

oder

Design ist Kunst, die sich nützlich macht. (Carlos Obers)

weiter zu den interessantesten Zitaten der Werber auf slogans.de via @zwoelftermann


Kategorie: Netzfundstücke | Kommentar schreiben »
29. Juli 2011 | geschrieben von

Babyt(r)agebuch

Daniela Heger und Yvonne Beyer aus Chemnitz haben sich für werdende oder gerade gewordene Eltern eine tolle Idee einfallen lassen: das Babyt(r)agebuch.

Die ersten 365 Tage mit dem Nachwuchs sind voller wundervoller Entdeckungen. Das erste Lächeln, der erste Zahn, das erste Wort… Viele persönliche Momente, die es wert sind, festgehalten zu werden. Dieses Tagebuch soll Müttern und Vätern helfen, gemeinsame Erlebnisse und wichtige Entwicklungsschritte Ihres Kindes aufzuschreiben. Es dient als bleibende, detailreiche Familienerinnerung, aber auch, um kleine und große Erfahrungen weitergeben zu können — zum Beispiel wenn der Nachwuchs irgendwann eigenen Nachwuchs erwartet.

Mit Paketschein, Klebebanderole und Stempel versehen, ist das BABYT(r)AGEBUCH eine liebevolle Metapher auf ein zugestelltes Postpäckchen. Durch den praktischen Tragegriff kann es jederzeit mitgeführt werden. Im Inneren finden sich alle Tage des ersten Jahres jeweils in Wochenübersichten zusammengefasst und mit vielen Illustrationen und kleinen Beispiel-Ausschnitten aus dem Tagebuch der Autorin ergänzt. Mit den beigelegten Stickern lassen sich wichtige Ereignisse im Leben des Neuankömmlings verbildlichen. Durch die zurückhaltende und schlichte Grundgestaltung des Innenlebens kommen die eigenen Erfahrungen gut zur Geltung.

Das cremefarbene, hochwertige Naturpapier MUNKEN PRINT CREAM 1.5 wurde für ein natürlich haptisches und optisch ansprechendes Design gewählt und ist so, unabhängig vom Geschlecht des Kindes, für Mädchen und Jungen gleichermaßen geeignet. So werden auch Väter optisch angesprochen. Zu guter letzt bietet das Buch viel kreativen Freiraum zum Schreiben.

Babyt(r)agebuch

Babyt(r)agebuch

Babyt(r)agebuch

Also eigentlich genau das richtige, um am Sandkasten den Mediengestalter raus hängen zu lassen.

Unter babytragebuch.de kann man das Buch für 19,95 € bestellen, wer aber hier in den Kommentaren bis zum Sonntag, den 7. August 2011 den lustigsten Tagebuch-Eintrag hinterlässt, kann eins von zwei Babyt(r)agebüchern gewinnen*.

Gewonnen haben …

Sabine und Madlen.

* Der Gewinner wird nach subjektiven Kriterien ausgewählt. Rechtsweg ausgeschlossen. Versand nur an deutsche Postadressen (keine Packstation oder Postfächer). Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.


Kategorie: Print | 3 Kommentare »