Autorenarchiv

10. September 2006 | geschrieben von

Das PDF (die PDF, der PDF… da kann man wunderbar streiten, welcher Artikel da nun der Richtige ist) ist ein wunderbares, extrem flexibles Format, dass uns jeden Tag begegnet. Sein Einsatzzweck ist beinahe unbeschränkt, die Erstellung ist kinderleicht und alles wird bunter, einfacher und schöner mit einem PDF als Weggefährten…

Keine Sorge, das meine ich nicht ernst. Gut, ein paar Dinge mögen vielleicht richtig sein, z. B. begegnet mir diese Dateiform auch jeden Tag ? Montag bis Freitag in der Arbeit, zu 90% dann als Druckvorlage (oder als eine Quasi-Vorlage, die beinahe druckfähig ist), Samstags als Schulungsmaterial-Sammlung meiner Fortbildung und Sonntag dann beim Lernen, beim Informationen-Graben im Internet oder einfach aber gemein als BAföG-Formular, dass trotz der volldigital vorliegenden Form erst mal quer durch die Welt geschickt werden will (um dann wieder zurückzukommen, und nochmals quer… ihr wisst es ja selbst).

Weiterlesen »
Kategorie: Allgemein | 1 Kommentar »
11. Juni 2006 | geschrieben von

Früher, als noch analoge Fotografie den Standard darstellte, kam jeder irgendwann mal auf die Idee sich einen s/w-Film zu kaufen. (Eigentlich isses ja ein Graustufenfilm, aber das klingt so seltsam…) Gut, das Filmchen gekauft, in die Kamera eingelegt und drauflosfotografiert. Die Besonderheit war: Egal was man machte, irgendwie sah alles viel künstlerischer aus. Ganz toll und so, weil eben das Bild für sich sprach und niemand durch die (knalligen, flauen, falsch aufgebauten, schlecht beleuchteten…) Farben gestört wurde. Und wie macht man das nun im digitalen Leben?

Weiterlesen »
Kategorie: Fotografie | 3 Kommentare »
28. März 2006 | geschrieben von

Es gibt einige Berufe, die immer schon beliebt waren. Seit der Einführung des ?Mediengestalters? (früher waren das viele, langweilig klingende Einzelberufe) gehört dieser zweifelsohne dazu. Nur was macht den Beruf eigentlich so beliebt?
Wenn jemand gefragt wir ?Warum nur möchtest du das machen?? kommt eigentlich immer die gleiche Antwort: ?Ich arbeite gerne kreativ, auch am Computer, beschäftige mich schon seit längerem mit dem Erstellen von Websiten und das ist schon lange mein Traumberuf?? Ahja. Dank einiger Printkampagnen und der unglaublich dämlichen Umsetzung der ?Werbeagentur? im Fernsehen sieht das auch immer ganz toll aus. Sogar in der Weight-Watchers-Werbung wird mit einer ?Bildredakteurin? geworben, die neben ihrem Job, Kindern, Männchen etc. auch noch Zeit für die anonymen Futtertreffen hat.
Wollen wir mal zusammenfassen: Ein Mediengestalter arbeitet kreativ, am Computer, hat Zeit und scheinbar auch ganz gut Geld. Sieht natürlich auch schnieke aus und kommt super mit allen fremden Menschen klar, sobald er ihnen erst einmal seine eigene Website gezeigt hat.

Weiterlesen »
Kategorie: Persönliches | 14 Kommentare »
27. März 2006 | geschrieben von

Nachdem im ersten Teil die kleine Kompakte dran war, sind nun die Bridge-Kamera und die DSLR (Digital Single Lens Reflex)-Kamera an der Reihe. Mit der Zeit braucht man eben etwas ?mehr? Kamera, und in diesem Segment wird sowohl der anspruchsvolle Amateur wie auch der Profi sicherlich fündig. Allerdings muss die Leistung auch bezahlt werden, nicht nur primär beim ersten Kauf, sondern nach und nach beim (notwendigen) Zubehör.

Weiterlesen »
Kategorie: Fotografie | Kommentar schreiben »
23. März 2006 | geschrieben von

Am 31. März 2006 läuft die Beta-Version von QuarkXPress 7 aus – an sich nichts schlimmes, da schon am 30. März die Beta 2 zur Verfügung steht. Allerdings, und das ist etwas gemein von Quark: Alle Dokumente müssen aufgrund einer Umstellung des Dateiformates zwischen den beiden Versionen umgespeichert werden.

Weiterlesen »
Kategorie: Print | Kommentar schreiben »