Autorenarchiv

15. Januar 2009 | geschrieben von

Es gibt wenige Bücher an denen man als Mediengestalter, besonders als Angehender, nicht vorbei kommt. Eins von diesen ist das Buch „Visuelle Mediengestaltung“ vom Cornelsen Verlag.
Ab September diesen Jahres wird dies in der fünften Auflage erscheinen. Doch nicht nur dies wird es neu geben – Cornelesen plant auch weitere Titel für die Medien- und Werbebranche.

Und passend dazu gibt es für Auszubildende und Studenten, sowie sogenannte Young Professionals aus dem Gestaltungsbereich, einen Gestaltungswettbewerb. Ihr seid gefragt was das Umschlagdesign dieser Fachbuchreihe betrifft.  Selbstverständlich gibt es auch etwas zu gewinnen!

Partner dieses Wettbewerbs sind der Deutsche Marketingverband und media.net berlinbrandenburg e.V.

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb BuchGesichter 2009, wie Teilnahmebedingungen, Aufgabenstellung und Downloads finden alle Interessenten unter www.cornelsen-berufskompetenz.de .


Kategorie: Allgemein | Kommentar schreiben »
14. Januar 2009 | geschrieben von

Die wenigsten Menschen wissen, wie viel Arbeit und vor allem was für ein Programm hinter den Bildern von Stars wie Britney, Christina und Co steckt… In Berlin haben nun ein paar Streetartkünstler aus einem Plakat von eben diesen Stars eine Photoshop-Oberfläche gemacht. Eine tolle Idee, wie ich finde.

Alle Bilder gibt es hier.


Kategorie: Netzfundstücke | 3 Kommentare »
8. Juli 2008 | geschrieben von

Nicht mal zehn Minuten dauert es zur eigenen Domain und bei einigen Anbietern kostet dies einen auch nicht mal 10 Euro im Jahr – zwei Gründe, wieso so viele Domains registriert sind: Es ist einfach und billig. Nachteil dabei: Oft ist die Domain die man möchte schon vergeben.

Nun hat man noch die Möglichkeit einfach statt .de eine andere Endung wie zum Beispiel .com, net, .org zu registrieren. Doch bei beliebten Domainmöglichkeiten sind die meist auch schon vergeben. Die Anzahl der Domainendungen ist nun mal begrenzt und Endungen wie .biz nicht für jeden verfügbar.

Dies soll sich jedoch nun ändern, wenn es nach der Internetverwaltung ICANN geht. Bald soll es statt einer begrenzten Anzahl an Endungen die Möglichkeit jeder Endungen nach dem Punkt geben.

So schön wie es klingt bald auch hinter dem Punkt freie Auswahl zu haben kann man dies nur mit dem nötigen Kleingeld: Angedacht sind zwischen 100.000 und 500.000 für eine beliebige Endung.

Mit genug Geld kann auch bald jeder, egal ob Firma oder Privatperson, seine eigene Top-Level-Domain registrieren.

Wenn die Preise sich irgendwann noch anpassen sicher keine schlechte Idee…


Kategorie: Allgemein, Non-Print | 1 Kommentar »
2. April 2008 | geschrieben von

Schulferien bedeuten in der Berufsschule ja meist nur, dass man eben nicht zur Schule, sondern nur in den Betrieb geht- Was sicher jede Menge Vor- und Nachteile hat. Ein Vorteil ist unter anderem, dass man nicht lernen und keine Hausaufgaben machen muss. Meistens mindestens…
Weiterlesen »


Kategorie: Bildung, Persönliches | 3 Kommentare »
13. November 2007 | geschrieben von

Natürlich müssen sich kostenlose Plattformen von irgendwas finanzieren und besonders unsere Branche lebt ja von der Werbung- Doch wie viel Werbung ist zu viel des Guten?
Weiterlesen »


Kategorie: Allgemein, Non-Print, Persönliches | 6 Kommentare »