Redakteur

Markus Tacker

ist Mediengestalter (Non-Print Operating) und studiert zur Zeit Medieninformatik. Nebenbei arbeitet er als freier Webentwickler.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Online-Dienste zum Austausch von Dateien gibt es ja zu Hauf. Pile hat aber besondere Features für Pixelschubser im Angebot:

Als Web-Dateiserver für die Kreativbranche ermöglicht Pile die Zusammenarbeit auf Distanz, Datenaustausch mit freien Mitarbeitern und die Übergabe von großen Datenmengen an Kunden oder Produktionsfirmen.

Korrekturrunden werden durch Bildvorschau, Versionsmanagement und Kommentarfunktion mit E-Mail-Benachrichtigungen einfach gemacht. Die Zugriffsverwaltung ist dank dem integrierten Adressbuch infach und übersichtlich.

Große Einzeldateien sind für Pile kein Problem – bis zu 4 GB große Dateien können hochgeladen werden. Und für die Datenübergabe an Dritte kann ein einfacher Download-Link generiert werden, der sich ohne weitere Umstände oder zusätzliche Registrierung in eine E-Mail einfügen lässt.

Dieses Video gibt einen kleinen Einblick in das Interface:

Weitere Videos finden sich auf Youtube.

Pile gibt es in einer kostenlosen Probierversion mit 100 MB Speicherplatz. Für 5 GB Speicherplatz bezahlt man schon 12,90 € zzgl. MwSt. — im Vergleich zu Dropbox, wo man für 9,99 $ im Monat über 50 GB verfügt ist das sehr teuer. Allerdings könnten die einzigartigen Features von Pile für den ein oder anderen sicher den Preis wert sein.

Als kleines Give-away verlose ich einmal das Start-Paket für 3 Monate unter allen, die uns unten in den Kommentaren eine schöne Begründung hinterlassen, warum gerade sie Pile dringend brauchen. Der Gewinner wird am 20. Februar gezogen. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

6 Kommentare zu “ Pile – Abstimmung bei Grafikprojekten leicht gemacht ”

  1. Andi

    Ich brauche die Pile weil… Ich in meinem Infodesign Studium schon alle möglichen kollaborative Dienste ausprobiert habe und ich unbedingt etwas brauche, was mich über den Verlust von Google Wave hinweg tröstet!

  2. Florian

    Ich brauche pile, weil ich immer nocjh Probleme mit Dropbox und ähnlichen Diensten habe und ich Pile getestet habe und hin und weg bin!

  3. Anselm

    Unbedingt brauche ich das. Sonst kann ich das ja gar nicht weiterempfehlen bei den nächsten IDUG Treffen :) Außerdem eignet sich das ja vllt. tatsächlich mal ohne große Umwege für eine sinnvolle Kollaborationsarbeit.
    Also – ich brauche das unbedingt!

  4. J-C

    Ich, ich, ich,… weil ich als Linux-nerd dazu prädestiniert bin um an einer Klicki-Bunti-Mac-Software herum zu mäkeln …. ^^

  5. Die Blogosphäre entdeckt Pile. | Pile Blog

    […] Mediengestalter-Blog […]

  6. Markus Tacker

    Unsere Glücksfee Maren „Nicht die Gilzer“ Mischke hat Andi als Gewinner aus ihrer riesigen Lostrommel gezogen! Gratuliere!

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth