Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Commerzbank-Logo
Quelle: www.commerzbank.de

Die Tage ging ich an der Dresdner Bank bei uns ein paar Häuser weiter vorbei und sah, wie ein paar Handwerker die Schilder abhingen und durch die neuen Commerzbank-Schilder tauschten.

Das war ein komischer Moment. Ich hatte ja seinerzeit darüber berichtet, dass es im Juni soweit sein würde – siehe auch „Das neue Commerzbank-Logo“ – hatte das aber völlig vergessen. Und nun war ich bei der Umdekoration live dabei.

Außerdem war mir zwar klar, dass direkt daneben eine Deutsche Bank-Geschäftsstelle und gegenüber eine Commerzbank ist, aber ich hatte noch nicht darüber nachgedacht, dass sich ja dann zwei Filialen derselben Bank gegenüber befinden. Ob beide bleiben werden? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Aber wahrscheinlich bewirbt die Bank nun auch deswegen „Das neue Commerzbank-Team“, wie ich gerade im Designtagebuch gelesen habe. Witzigerweise habe ich mich auch gefragt, ob es sich dabei um Werbung für einen „Kongress der Zeugen Jehovas…?“ handelt?

Das Composing sieht auf den ersten Blick toll und spektakulär aus, wirkt aber auch ein wenig esoterisch und könnte auch die Werbung für eine neue Mystery-Serie sein. Das finde ich thematisch etwas schwierig. Ich habe das Bild direkt mit „dem Beginn einer neuen Weltordnung“ assoziert und, wenn eine Bank sich da mit der Erlöser-Rolle hervorheben möchte, ist das ja eine Sache, aber wäre es nach der immer noch nicht ganz ausgestandenen Bank-Krise nicht vielleicht besser, da etwas mehr auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben und so das Vertrauen zurückzugewinnen?

3 Kommentare zu “ Das neue Commerzbank-Logo ist nun da! ”

  1. Dennis, eigentlich Fotograf

    Hi,

    nein, das Composing ist eine Katastrophe. Wenn man genauer hinschaut, fällt auf, dass einige Figuren mehrfach reinkopiert wurden. Zudem wirkt das Lcht sehr befremdlich und von der Atombombenexplosion im Hintergrund will ich gar nicht erst anfangen.

    Ganz üble Arbeit.

  2. Philipp

    Moin miteinander,

    tatsächlich ist dem Anzeigenmotiv nichts sympathisches abzugewinnen. Klar, müssen optisch gewisse Schlüsselreize zur Identifikation der Szenerie geboten werden, aber einem Privatkunden wird so sicherlich kein Vertrauen abgerungen. Mal ganz ab davon, dass mit der „Gestaltung“ allenfalls ein Negativbeispiel erläutert werden könnte – wie man keine Anzeige gestaltet.

  3. Maren Mischke

    @Dennis: Oh, was hab ich denn da geschrieben? Ich meinte nicht „toll gemacht“, ich habe das direkt mal korrigiert. Da hab ich wohl schon halb geschlafen.

    Auf den ersten Blick sieht das toll und spektakulär aus, aber man darf wirklich nicht genauer hinsehen. Das ist in Platgröße sicherlich noch auffälliger als so in klein im Internet.

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth