Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Das Logo des Super Bowl XLIV.
Quelle: Wikipedia

Gestern Nacht war es wieder soweit: Der jährlich Super Bowl, das Spektakel des Jahres (zumindest für die Amis), fand statt. Auch ich habe mir gestern den Auftakt sowie die ersten beiden Viertel live im Fernsehen angesehen, habe dann aber – wie jedes Mal, wenn ich Footbal begegne – festgestellt, dass das kein Sport ist, der mich begeistern kann.

Wenn die Jungs übers Feld laufen, finde ich es spannend, aber da sind mir einfach zu viele kleinen Pausen zwischen den Spielzügen. Das macht es mir schwer, dauerhaft mitzufiebern. Ich wäre keine gute Amerikanerin. Aber ich schweife ab, das ist hier ja kein „Sportarten, zu denen ich keinen Bezug habe“-Blog. ;)

Laut Umfragen sehen erstaunlich viele Menschen das Ereignis nicht nur wegen des Sports oder der Performances der angesagtesten Superstars im Vorfeld oder der Halbzeitpause. Nein, viele fiebern auch auf die Werbespots, die in den Pausen gezeigt werden, hin.

Daher gibt es nach dem Super Bowl auch diverse Seiten, die alle gezeigten Commercials auflisten. Das muss man sich mal vorstellen! So können sich Amerikaner die Spots, die sie am meisten beeindruckt haben, immer wieder ansehen und der Rest der Welt kommt in den Genuss, sie überhaupt einmal sehen und mitreden zu können. Schließlich hat die ARD letzte Nacht zwar das ganze Spiel – zum Großteil mit eigenen Kameras – live gezeigt und auch kommentiert, aber natürlich nicht die Werbespots gezeigt.

Eigentlich ist es aber nicht weiter verwunderlich, dass es einen solchen Hype um die Werbung gibt, denn bei den Preisen, die dort pro Werbesekunde verlangt werden, werden dort nicht einfach irgendwelche Spots geziegt, sondern die Créme de la Créme der Werbung. Viele werden sogar extra für diese Werbepausen kreiert. Und viele sind wirklich toll!

Dieses Jahr habe ich diverse gute Quellen gefunden. Diese Übersicht hier fand ich von der Navigation her am einfachsten, hier kann man sich alle Werbespots ansehen: „Alle 2010 Super Bowl Ads“. Außerdem möchte ich euch den Überblick von serienjunkies.de empfehlen. Die ist zwar nach Quarter-Pausen gestaffelt, aber da ist die Qualität einfach wesentlich besser: www.serienjunkies.de/news/super-bowl-24960.html.

Welche Übersicht ihr auch wählt, ich wünsche euch viel Spaß!

Letztes Jahr habe ich euch meine persönlichen Favoriten herausgesucht. Das werde ich euch natürlich auch noch nachreichen, aber ich muss mir die Spots erst einmal selbst ansehen – und bei der Fülle dauert das noch ein bisschen. Das reiche ich euch also noch nach!

Nachtrag vom 8.2.2010 um 22:12 Uhr:
Ach ja, manche Themen kommen auch immer wieder…: „USA: Werbespot von Audi wird mit Tötung von Juden in Verbindung gebracht“. Ein klassischer Fall von „muss man nicht verstehen und da kann man mal getrost mit den Auge rollen“. Ich persönlich finde den Spot nicht gut und denke, die Jungs sind übers Ziel hinausgeschossen. Denn „grün“ zu leben, sollte nicht unter Zwang stattfinden, damit erreicht man die Menschen nicht. Aber Nazi-Vergleiche? Naja.

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth