Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Ich hatte mich während des letzten Wahlkampfes gefragt, ob die Parteien, die das Web 2.0 – oder auch das Internet an sich – für sich entdeckt hatten, ihren Online-Wahlkampf auch nach der Wahl fortführen würden. Dass sich ihre Postings bis zur nächsten Wahl reduzieren würden, erklärt sich von selbst (denn mal ehrlich: Kompletten Nonens will ja auch keiner lesen), jedoch scheinen sich viele Profile als „Karteileichen“ zu entpuppen:

Mit großem Tamtam haben die Parteien ihren Internetwahlkampf geführt. Nun hängen ihre Digitalleichen herum. Nur die Piraten machen eifrig weiter – und fürchten sich vor ein bisschen zu viel Interaktion. Eine Bilanz.

Hier geht es zum kompletten Text: „Parteien im Internet: Noch online, Herr Abgeordneter?“.

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth