Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Kinder, ist das schön… Gerade habe ich folgendes gelesen: „Zweite Chance für Vanity Fair“. Demnach besteht die Überlegung, der „Vanity Fair“ (regelmäßige Leser wissen ja, dass ich dem Heft sehr hinterher trauere…) ein Comeback als monatliche Zeitschrift zu gönnen. Und die „Wired“ könnte es demnach auch auf deutsch geben.

Das sind beides so gute Nachrichten, dass ich normalerweise ganz aus dem Häuschen wäre. Denn die „Wired“ ist einfach fantastisch, aber leider fällt es mir beim Original schwer, die Texte auf englisch zu lesen. Dafür sind besonders die Grafiken immer wieder ein Augenschmaus.

Doch wie heißt es so schön? Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wär‘… Denn:

Gegenüber W&V wies Newhouse darauf hin, dass Condé Nast Deutschland nach einem rigiden Sparprogramm jetzt wieder profitabel arbeite und in wenigen Jahren wieder neue Projekte starten werde.

„Wenige Jahre“ ist ein dehnbarer Begriff, aber allein der Plural lässt ja auf mindestens zwei schließen. Schade… Aber ein Fünkchen Hoffnung bleibt ja noch.

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth