Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Es ist mittlerweile bestimmt zwei Jahre her, dass ich Kontakt zu einem Online-Immobilienmagazin hatte. Damals hatte ein Kunde dort ein paar Anzeigen geschaltet und ich habe diese dort hin geschickt. Seitdem bin ich bei denen im Adresspool und bekomme regelmäßig eine Info-Mail, dass ich mir das neue Magazin herunterladen kann.

Das wäre soweit kein Problem, was mich aber daran nervt: Diese E-Mails sind immer mit „höchster Priorität“ gekennzeichnet und haben in meinem Mailprogramm ein rotes Ausrufezeichen neben dem Namen. Das bedeutet für mich immer, dass es sich in der E-Mail wirklich um etwas Wichtiges handelt. Tut es aber nicht.

E-Mails mit höchster Priorität zu versenden scheint in dieser Firma nun aber ein neuer Standard zu sein. Denn neulich bekam ich von einem Nebenprodukt, das ich bis dahin noch gar nicht kannte, die Mediadaten zugeschickt. Da ich schon mehrmals im Auftrag von diversen Kunden die Mediadaten direkt von den jeweiligen Magazinen bekommen hatte, um eine Absprache zu erleichtern, dachte ich, auch dieses Mal würde es sich auf einen konkreten Job beziehen. Allerdings sagte mir das Magazin nichts und ich hatte auch keinen Auftrag, aber anstatt wie sonst darauf zu warten, dass ich diesbezüglich noch weitere Infos bekommen werden würde, ließ ich mich von der Markierung verwirren und begann zu lesen.

Stirnrunzelnd las ich mir die Informationen durch und fand nach ein paar Sätzen schließlich heraus, dass es bloß eine Werbemail war, mit der das Magazin vorgestellt werden sollte.

Und dafür die ganze Aufregung?

Nun mögt ihr euch vielleicht denken, das haben die doch gut gemacht, denn immerhin habe ich die Mail direkt gelesen und im Gedächtnis behalten. Leider habe ich diese Information aber mit negativen Assoziationen verknüpft. Denn ich finde, unnötig „eine Welle zu machen“, gehört sich einfach nicht.

2 Kommentare zu “ E-Mails mit „höchster Priorität“ kennzeichnen ”

  1. Jonas

    Ich habe auch Geschäftsparter, bei denen jede E-Mail offenbar voreingestellt mit „höchster Priorität“ verschickt wird – ich habe von dort noch nie Nachricht bekommen, die von normaler Prorität gewesen wäre. Damit führt man dieses Werkzeug natürlich ad absurdum, aber manche Menschen verstehen so etwas einfach nicht.

  2. andi-h

    Kenn ich … der Newsletter von docma hat auch immer „oberste Priorität“ aber mittlerweile seh ich das gelassen und behandele die Mail wie jede andere …

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth