Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Ich bekomme hin und wieder Fotos, die sich leider nicht öffnen lassen wollen. Dann bekomme ich die Meldung, der JPG-Marker wäre nicht korrekt oder Photoshop merkt mir generell an, dass er die Datei leider nicht interpretieren könne. Natürlich kann man die Datei dann neu anfordern und hoffen, dass sie noch anderweitig vorliegt, allerdings kostet das Zeit, die man dann meistens gerade nicht hat.

Im Laufe der Zeit habe ich folgende Tricks herausgefunden, mit denen man Bilder dennoch öffnen kann:

  • Bild über „Apfel” und „o” öffnen anstatt mit einem Doppelklick auf die Datei
  • Bild in der Vorschau öffnen und mit „Speichern unter” neu abspeichern
  • Dateiendung ändern und dabei alle Bilddateiendungen mal durchprobieren– mag man kaum glauben, funktioniert aber manchmal!
  • Am Mac kann man auch versuchen, die Dateiendung einfach weg zu lassen
  • Ebenfalls beim Mac kann man auch bei Dateien ohne Endungen eine Endung dranhängen. Manchmal interpretiert er die Dateinformation nämlich auch falsch*
  • * Beispiel: Ich bekam kürzlich ein Foto ohne Endung, dass laut Symbol eine Quicktime-Datei sein sollte. (Geht das überhaupt? Ich dachte, das sei nur für Filme…) Beim Doppelklick öffnete sich auch tatsächlich Quicktime, allerdings war der Fensterinhalt leer. Nachdem ich dann eine „.jpg“-Endung anfügte, funktionierte alles reibungslos.

    Natürlich funktionieren diese Kniffe nicht immer, aber oft genug, dass sich ein Versuch lohnt.

    Anmerkung: Am 20.11.2008 ergänzt.


    Kategorie: Software
    Interaktiv: Post drucken Post drucken | Post versenden Post versenden
    Metadaten: RSS Feed | Trackback-URI

    5 Kommentare zu “ Wenn Bilder sich nicht in Photoshop öffnen lassen… ”

    1. Christian

      … und unter Windows – so was solls ja geben – hilft ergänzend oft eine Konvertierung mittels ACDSee in ein anderes Format. Also im ACDSee aus dem JPG ein BMP (oder TIF, …) machen, dann gehen auch keine Infos verloren und das dann öffnen.

    2. farbwolke.de » Blog Archive » Kreativlinks vom 19. November 2008

      […] Woker hat für den Mediengestalter-Blog ein paar Tipps zusammengestellt, falls man in Photoshop eine Datei nicht öffnen […]

    3. Falk

      Wenn gar nichts mehr hilft, kann man noch versuchen, das Bild in Corel Photopaint zu öffnen.
      Was der alles aufkriegt, ist der Wahnsinn – selbst wenn alle anderen Tools versagt haben.

    4. Maren Woker

      Danke für die weiteren Tipps! :o)

    5. Anna Amor

      Vielen Vielen Dank, das mit der Vorschau hat wirklich funktioniert, hab mir zur Sicherheit gleich alle Punkte aufgeschrieben! Vielen Vielen Dank! :)

    Kommentar schreiben.

    XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


    WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth