Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Die Zeitschrift HORIZONT hat 2.000 Deutsche zu ihrem Umgang mit Werbung befragen lassen. Demnach „schauen Verbraucher bei Werbung hin“ und „die Deutschen sind von Werbung längst nicht so genervt wie oft vermutet wird“.

TV-Werbung schneidet dabei erstaunlich gut ab:

Die wenigsten (16 Prozent) nutzen die Werbepause im TV, um den Raum zu verlassen. Die meisten Zuschauer bleiben auf der Couch sitzen und ein Großteil davon, nämlich 40 Prozent, verfolgt die Werbung sogar mehr oder weniger aufmerksam.

Wusste ich’s doch, die Leute sind alle viel zu faul, um bei jedem elenden Werbeblock aufzustehen. ;o)

Print-Werbung erzielt aber noch ein wesentlich besseres Ergebnis:

Gern gesehen ist Werbung auch in Zeitschriften: Jeder Zweite interessiert sich für die Anzeigen und schaut sie sich immer oder zumindest bei Interesse für das Produkt an.

Das freut mich persönlich sehr, denn ich mag Anzeigen. Wenn ich eine Zeitschrift mit tollen Anzeigen lese, freue ich mich und sehe mir die gerne an. Das ist noch nicht mal berufsbedingt, das war immer schon so.

Online-Werbung hat allerdings am schlechtesten abgeschnitten:

Ein schlechtes Zeugnis hingegen stellen die Befragten der Web-Werbung aus: 20 Prozent schauen sich grundsätzlich keine Werbung im Internet an, weitere 18 Prozent schenken ihr höchstens einen flüchtigen Blick.

Nur 13 Prozent tun das, was die Werbungtreibenden gerne hätten: Sie klicken regelmäßig die sie interessierende Werbung an.

Man sagt „traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die meisten Leute Werbung derart positiv bewerten. Selbstverständlich würde ich mich aber darüber freuen. Und vielleicht hat sich doch inzwischen einiges geändert.


Kategorie: Netzfundstücke, Non-Print, Print
Interaktiv: Post drucken Post drucken | Post versenden Post versenden
Metadaten: RSS Feed | Trackback-URI

1 Kommentar zu “ Umfrage: Werbeverhalten der Deutschen ”

  1. Dennis

    Bei der TV-Werbung haben sie wohl am Meisten geschummelt. Die Länge einer Werbepause können wir doch nun alle ganz gut abschätzen und dann guckt man eben mal, was so auf den anderen Sendern läuft. Einziges Problem: Die Sender gehen dazu über, zeitgleich Werbung zu schalten. Bleibt also in Zukunft doch nur der Gang zur Toilette oder zum Kühlschrank.

    Bei der Printwerbung bin ich mir auch nicht so sicher, ob die Quote nicht eher bei 30-40% liegt. Gibt einfach zu viel Schundwerbung oder Werbung, die man schon 1000 x in anderen Zeitschriften gesehen hat.

    Selbst bei der Online-Werbung denke ich, müssten die Zahlen noch etwas nach unten korrigiert werden. Werbung klicken ist wirklich selten geworden

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth