Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Es gibt Momente, in denen man sich an den Kopf packt und fragt: „Warum?“. ProSieben hat das mit der Werbung noch nicht so richtig verstanden, glaube ich. Dabei hätte ich das gerade bei denen nicht gedacht.

Anlass zu meiner Vermutung lieferten die fehlende Promotion für „24“ und „Masters of Legends“.

Ich hatte die legendäre Serie „24“ vorher noch nicht gesehen und obwohl ich nur Gutes gehört darüber hatte, hatte ich wegen des Sucht-Faktors Bedenken, damit anzufangen. Dann habe kürzlich an einem Montagabend herumgezappt und blieb bei ProSieben hängen. In mir keimte schon der Verdacht auf, dass es sich dabei um „24″ handeln müsste, als mein Freund das nach einem Seitenblick begeistert bestätigte.

Warum lief „24″ im Fernsehen – und ich wusste nichts davon? Dazu muss man wissen, dass ich wirklich leidenschaftlich gerne fernsehe, wenn ich mal zu Hause bin und entsprechende Trailer ganz sicher wahrgenommen hätten. Und wenn ProSieben sich schon so einen Knaller ins Programm holt, dann gehe ich davon aus, dass dies mindestens so massiv beworben wird, wie „Sarah & Marc in Love“ und „Gülcan und Collien ziehen aufs Land“.

Doch weit gefehlt. Ich habe dazu bisher nicht einen einzigen Trailer gesehen. Und das bei meinem Fernsehkonsum! Der Sender fragt sich inzwischen schon verzweifelt, warum die Einschaltquoten so enttäuschend sind. Zwischenzeitlich habe ich gelesen, dass die Quoten gerade am Anfang sehr schwach waren und sich nun langsam bessern. Aber muss man sich darüber wundern? Gerade „24″ ist eine Serie, die man gezielt gucken möchte, da es bei der Handlung schwierig ist, sich da „einfach so“ einzufinden – und die man deswegen auch gerne von der ersten Folge an sehen möchte.

Man muss den Leuten schon sagen, dass man was Neues hat – und dieser Vorgang ist meist mit Werbung verbunden. Nachfolgend ein bisschen kostenlose Werbung und ein TV-Tipp für alle Fans und solche, die es werden wollen: 24 läuft aktuell immer montags um 22:15 Uhr als Doppelfolge auf ProSieben.

Nun hat ProSieben dieses Problem aber nicht zum ersten Mal. Ende letzten Jahres fand hier in Düsseldorf die Veranstaltung „Masters of Legends“ (zur Info: www.prosieben.de/sport/mastersoflegends) statt. Da spielten Tennis-Legenden wie Boris Becker, Michael Stich und andere internationale Stars über mehrere Tage gegen einander. Ich bin in sportlichen Themen nicht sonderlich bewandert, möchte mich aber zu der Behauptung hinreißen lassen, dass das eine hochkarätig besetzte Veranstaltung ist. Und dass die Werbepausen sicherlich nicht gerade ein Schnäppchen waren.

Ich kenne die Quoten nicht, aber eine – zugegeben nicht repräsentative – Schnellumfrage in meinem näheren Umfeld ergab, dass kaum einer Notiz von diesem Fernsehereignis genommen hat.

Auch dieses Mal habe ich keine einzigen Trailer zu Gesicht bekommen und wusste nur davon, weil mir jemand, der im „Burg Wächter-Castello“, der Halle, in der das Spektakel statt fand, im Catering arbeitet, davon erzählt hatte. Der Knaller war aber eigentlich folgender: ProSieben hatte erstaunlicherweise sogar einige Plakate drucken und aufhängen lassen. Das habe ich aber ebenfalls nur durch Zufall festgestellt. Die Halle steht in einem Gewerbegebiet, durch das man nur mit dem Auto fährt, wenn man dort in der Gegend arbeitet oder wohnt. Und ich musste zufällig dort lang. Rings um das Burg Wächter-Castello war nahezu jede Plakatwand mit „Masters of Legends“-Postern zugekleistert.

Schade, dass man es dort aber auch nur sah, wenn man schon zu dem Event unterwegs war.

4 Kommentare zu “ Ohne Werbung geht es eben nicht ”

  1. Robert

    Also ich kann das nicht bestätigen, da ich 24 scheußlich finde und weiß gott wenig versehen schau ist mir es doch sehr massiv untergekommen. Es kann daran liegen das ich nur Montags wegen „Eureka“ mal fernsehen gugg, aber auch wenn meine Freundninn nebenbei die Klotze laufen hatt, kommt die 24 Werbung häufig.
    Auch das Master of Legends Turnier, wurde deutlich beworben, nicht nur im TV, sondern auch in meiner Fitnesskette, überall anzutreffen. Daher denke ich einfach das du nicht in die Zielgruppe passt, ich denke wer Abends P7 schaut, wird sicher feststellen das 24 in jeden 2. Werbeblock vorkommt. So das meine Subjektive Meinung. Prost ;-)

  2. Player1007

    An Werbung für „24″ hat es meiner Meinung nach nicht gemangelt.

  3. Mathias

    Ja auch ich habe schon des öfteren Werbung für 24 schauen dürfen.

  4. Maren Woker

    Ich verstehe eure „24″-Einwände schon, aber das höhere Werbeaufgebot hat erst in der Woche begonnen, in dem ich den Artikel geschrieben habe. Und war ja schon die halbe Stafel rum.

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth