Redakteur

Amelie Hülsmann

Amelie ist Auszubildene für Mediengestaltung Nonprint Beratung In ihrer Freizeit fotografiert sie gern und beschäftigt sich mit Gestaltung und Kunst im Allgemeinen.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Nicht mal zehn Minuten dauert es zur eigenen Domain und bei einigen Anbietern kostet dies einen auch nicht mal 10 Euro im Jahr – zwei Gründe, wieso so viele Domains registriert sind: Es ist einfach und billig. Nachteil dabei: Oft ist die Domain die man möchte schon vergeben.

Nun hat man noch die Möglichkeit einfach statt .de eine andere Endung wie zum Beispiel .com, net, .org zu registrieren. Doch bei beliebten Domainmöglichkeiten sind die meist auch schon vergeben. Die Anzahl der Domainendungen ist nun mal begrenzt und Endungen wie .biz nicht für jeden verfügbar.

Dies soll sich jedoch nun ändern, wenn es nach der Internetverwaltung ICANN geht. Bald soll es statt einer begrenzten Anzahl an Endungen die Möglichkeit jeder Endungen nach dem Punkt geben.

So schön wie es klingt bald auch hinter dem Punkt freie Auswahl zu haben kann man dies nur mit dem nötigen Kleingeld: Angedacht sind zwischen 100.000 und 500.000 für eine beliebige Endung.

Mit genug Geld kann auch bald jeder, egal ob Firma oder Privatperson, seine eigene Top-Level-Domain registrieren.

Wenn die Preise sich irgendwann noch anpassen sicher keine schlechte Idee…

1 Kommentar zu “ Freiheit bei der Domainwahl ”

  1. jean

    kein link auf die Quelle dieser Info? Hmm, muss ich also doch selber sucher… ;P

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth