Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Dänen werfen Ikea Sprach-Chauvinismus vor

In Dänemark kochen die Emotionen gegen Ikea hoch: Forscher haben herausgefunden, dass das schwedische Möbelhaus nur Fußmatten und billige Auslegeware nach dänischen Orten benennt – Edel-Möbel dagegen tragen schwedische Namen. Jetzt sinnen stolze Dänen auf Rache.

(…) Gleich zwei Wissenschaftler (…) kamen nach einer eingehenden Untersuchung der Namensgebung im Ikea-Katalog zu dem Ergebnis, dass die schwedischen Namen für die „besseren“ Produkte vorbehalten sind (…). Und nur für die „minderen“ Produkte dänische Bezeichnungen wie etwa „Roskilde“ oder „Köge“. „Fußabstreifer und Läufer und billige Auslegeware sind drittklassig, wenn nicht siebentklassig bei einer Wohnungseinrichtung“, wird Kjöller in der dänischen Gratiszeitung „Nyhedsavisen“ zitiert. Tiefer als ein Bodenbelag gehe es ja eigentlich gar nicht.

(…) „Dass wir das absichtlich so gemacht haben, ist Unfug. Das war reiner Zufall, und es ist inzwischen schon viele Jahrzehnte her“, sagte Ikea-Pressechefin Charlotte Lindgren. (..) „Die Kritiker scheinen die Bedeutung von Fußbodenbelägen sehr zu unterschätzen“, fügt sie hinzu. „Das sind doch grundlegende Einrichtungsbestandteile. Wir machen dänische Ortsnamen weltweit mit unseren Produkten bekannt. Das ist doch positiv.“ Im Prinzip will man aber locker bleiben und kein weiteres Öl ins Feuer gießen. Es sei natürlich nicht ausgeschlossen, dass Ikea auch mal eine andere, etwas weniger grundlegende Produktsparte auf dänischen Namen tauft, deutet Lindgren an.

Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,539277,00.html

Tja, ich sag mal so: Wenn die Bennenung schon seit Jahrzehnten so ist, scheinen die Dänen ja nicht die Schnellsten zu sein… ;o) Bei IKEA gab (oder gibt) es eine Klobrille, die „Maren“ heißt. Und der Name kommt aus dem dänischen. Das finde ich persönlich wirklich lustig. Allerdings kann ich auch verstehen, dass es Menschen gibt, die das nicht so witzig finden.

Zwischen den Dänen und den Schweden scheint schon länger eine Rivailität zu existieren. Ich denke, das ist etwa mit der Rivalität zwischen Düsseldorf und Köln vergleichbar. In meinem Freundeskreis wird das mit Humor genommen und taugt für Neckereien. Allerdings kenne ich auch Menschen, die das ein wenig zu ernst nehmen. Vor diesem Hintergrund kann ich das ein bisschen nachvollziehen und die Artikelbenennung ist so natürlich schon etwas kritischer zu sehen.

Nehmen die Dänen das zu ernst oder sind sie zu Recht gekränkt?

2 Kommentare zu “ Fauxpas bei IKEA-Artikelnamen? ”

  1. Markus Tacker

    Ich hab sehr gelacht, über diesen Unsinn. Die hatten wohl grad mal ne Woche nichts zu tun …

  2. robert

    also, wenn wir die dänen wären, hätten wir da sicher auch eine differenziertere meinung dazu und würden uns auch echauffieren ;-)

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth