Archiv für Januar 2008

29. Januar 2008 | geschrieben von

Ein nicht repräsenativer Inhalts-Breiten-QuerschnittNein, Witze über zugelötete Texter erspare ich mir an dieser Stelle. Viel mehr geht es um die Frage, wie breit Du den Haupt-Inhalts-Bereich festlegst — also die Stelle auf der Webseite, an die der Mengentext kommt. Diese Frage habe ich mir gerade gestellt, da ich an der Aufgabe sitze, einen Produktrechner via iframe in andere Webseiten einzubinden. Und um es unseren Partner so einfach wie möglich zu machen, soll das Layout in möglichst viele Seiten ohne große Anpassungen integrierbar sein.

Eine kurzer Exkurs auf einige, fast zufällig gewählte Seiten, ergab eine durchschnittliche Breite für den Haupt-Inhalts-Bereich von 520px.

Auf deine Antwort bin ich gespannt.


Kategorie: Non-Print | 10 Kommentare »
15. Januar 2008 | geschrieben von

Make My Logo Bigger!!!

Auf makemylogobiggercream.com findet sich ein sehr lustiges Video zu den Klassikern der Kundenwünsche:

  • Größere Logos
  • weniger Whitespace
  • grellere Farben
  • direktere Ansprache
  • mehr Emotionen

Ein Muss für jeden designaffinen Mediengestalter.


Kategorie: Netzfundstücke | 8 Kommentare »
11. Januar 2008 | geschrieben von

superrtl-neu2.png

Super RTL hat sein in die Jahre gekommenes Logo und den damit verbundenen Markenauftritt letzte Woche über Bord geworfen und endlich komplett überarbeitet. Ich finde, es ist schön geworden. Allerdings muss man fairerweise zugeben, dass das alte Logo wirklich nicht gerade ein Design-Klassiker war. Das Gelb war mir zu kalt und die Unterzeile mit dem RTL-Verweis einfach viel zu mickrig und sträubte sich gegen eine verkleinerte Darstellung.

Der Claim gefällt mir übrigens richtig gut. Für einen Fernsehsender finde ich den klasse und zu einem Sender wie Super RTL passt das meiner Meinung nach prima. Zum diesem Thema habe ich noch eine spannende Zusatzgeschichte im Netz gefunden, die mich viel mehr fasziniert hat. (Quelle: http://www.dwdl.de/article/news_14096,00.html)

Sat.1 plante mit gleichem Claim wie Super RTL
(09.01.2008) Es klingt zu amüsant um wahr zu sein: Ein Fernsehsender schnappt dem anderen den Slogan weg. Ganz so sei es nicht gewesen, heißt es bei Sat.1. Was passierte…

Weiterlesen »
Kategorie: Allgemein, Netzfundstücke | 1 Kommentar »
7. Januar 2008 | geschrieben von

Wir wollen es wissen! WEBKRAUTS Webworker-Umfrage 2008Unter dem Motto »Wir wollen es wissen!« führen die Webkrauts vom 07. Januar bis 18. Februar 2008 eine
weitreichende Umfrage durch. Sie dauert etwa 10 bis 15 Minuten, ist selbstverständlich anonym und soll einen Überblick über die Webworker im deutschsprachigen Raum geben. Vorbild für diese Umfrage ist das amerikanische Online-Magazin A List Apart, das im Frühjahr 2007 den Web Design Survey 2007 initiiert hat.

Die Umfrage richtet sich an jeden im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein) lebenden und arbeitenden Webworker; ganz gleich ob weiblich oder männlich, Freelancer oder Angestellter. Das beinhaltet Webdesigner, Entwickler, Projektmanager, Suchmaschinenexperten, Webautoren, Online-Redakteure, Informationsarchitekten, Usability-Experten, Web-Ergonomen, XML-Evangelisten und sonstige Webworker. [Die Webkrauts] bitten jeden, der an der Entwicklung von Websites im deutschsprachigen Raum arbeitet, an der Umfrage teilzunehmen.

[Die Webkrauts] führen die Umfrage durch, um Antworten auf folgende Fragen zu erhalten: Wer sind wir? Wo leben wir? Welche Berufsbezeichnung geben wir uns? Was haben wir für eine Ausbildung? Was sind unsere Kernkompetenzen? Was verdienen wir und was sind unsere Ziele? Und vielleicht ergeben sich auch interessante Ergebnisse im internationalen Vergleich.

via jendryschik.de — dort habe ich auch den obigen Text geklaut.


Kategorie: Allgemein | Kommentar schreiben »
1. Januar 2008 | geschrieben von

FONIC Logo – Unfall oder AbsichtJedes Mal, wenn ich im Fernsehen einen Spot der Billig-Marke von O² «Fonic» sehen, springt mir deren Logo ins Auge — und zwar mit Anlauf, denn der Text «Fonic» steht im Kreis rechtsbündig und nicht wie ich es erwarten würde zentriert.

Ich frage mich was sich die Kreativen hinter dem Logo dabei gedacht haben. Meiner Meinung nach gibt es dafür nur eine Erklärung: Pfusch. Irgendwie ist das Logo mit verschobener Typo verwendet worden um die kompletten Werbemittel für den Launch zu bedrucken, und so musste man notgedrungen das verschobene Logo für alles verwenden.

Warum man das nicht stillschweigend korrigiert hat bleibt mir ein Rätsel, vielleicht wurde ja auch beim Markeneintrag das verschobene Logo benutzt.

Auf jeden Fall würde ich mich freuen, wenn einer unserer Leser einen guten Grund für die Verwendung des verschobenen Logos nennen kann.

Update 23. Januar 2008

Björn Flormann, seines Zeichens Managing Director – Marketing & Sales von FONIC beleuchtet die Entstehungsgeschichte des Logos in einem Kommentar weiter unten.


Kategorie: Allgemein | 27 Kommentare »