Redakteur

Valentin Tomaschek

Nach der Mediengestalter-Ausbildung (Fachrichtung Print) hat Valentin Tomaschek knapp drei Jahre in Dublin gelebt. Zuerst als Koordinator bei HP und später bei Novell. Wieder zurück in Deutschland arbeitet er teilweise für ein Landesparlament und teilweise selbstständig im Internet-Bereich.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

wp-upgrade.jpg

Seit einigen Tagen ist die neue Version von WordPress erhältlich. An sich gibt es momentan keinen zwingenden Grund auf 2.1 zu wechseln, aber ich persönlich habe auch keinen Grund gesehen dies nicht zu tun.

Wie bin ich bei diesem Update vorgegangen?

  • Als erstes habe ich ein komplettes Backup gemacht. Das beinhaltet nicht nur die Dateien direkt im Webspace-Verzeichnis, sondern auch ein Backup der gesamten Datenbank.
  • Ich habe auf einer Testdatenbank (wahlweise auch lokal) WordPress 2.1 installiert, mein Theme und alle von mir verwendeten Plugins rüberkopiert. So kann man direkt einmal testen, ob alle Plugins und das gewünschte Theme mit dem neuen WordPress 2.1 kompatibel sind. Bei mir hat soweit alles geklappt. Treten Probleme auf, muss man schauen ob es an einem einzelnen Plugin oder an dem verwendetem Theme selbst liegt. Notfalls muss man auf ein Plugin verzichten und warten bis für dieses ein Update verfügbar ist.
  • Dann habe ich alle verwendeten Plugins deaktiviert.
  • Danach habe ich alle Dateien meines Blogs gelöscht. Bis auf den Uploads-Ordner unter ?wp-content? und der ?wp-config? Datei, gegebenenfalls sollte man auch die ?.htaccess? auf der Server lassen. Theoretisch kann man die Dateien überschreiben, aber da bin ich lieber auf Nummer Sicher gegangen.
  • Nach dem Löschen habe ich alle Dateien von WordPress 2.1 in mein Verzeichnis auf dem Webspace kopiert. Inklusive dem bereits vorhandenen ?Theme? Ordner mit dem Standard-Theme von WordPress.
  • Soweit dann alle benötigten Dateien vorhanden waren, habe ich im Browser ?www.meine-domain.eu/wp-admin/upgrade.php? aufgrufen und das Update mit einem Klick bestätigt.
  • WordPress hat mir zumindest gesagt, dass das Update nun fertig ist.
  • wp-login.jpg

  • Nachdem ich dann mit dem Standardtheme einmal überprüft habe ob alle Funktionen gehen (auch im WP-Admin Menü) habe ich die Plugins hochgeladen, diese aktiviert und dann schliesslich noch das von mir benutzte Theme in den entsprechenden Ordner geworfen.
  • Kurz nochmal getestet, ob nun auch wirklich alles funktioniert und siehe da ? WordPress 2.1 läuft.

  • Aber was ist denn überhaupt neu in WordPress 2.1?

    Folgendes:

  • Es gibt eine Autosavefunktion.
  • Du kannst nun leicht, während du einen Artikel schreibst, zwischen dem WYSIWYG-Editor und dem Code-Editor hin- und herwechseln.
  • Besserer XML Export und Import.
  • Rechtschreibprüfung
  • Privat-Funktion. Diese sperrt automatisch (wenn gewollt) die Suchmaschinen aus.
  • wp-reading.jpg

  • Du kannst jede beliebige Seite als Startseite definieren und den ?Blog? an jede
    gewünschte Position in der Navigation schieben. Also mehr Content-Managment als
    Blog-Software.
  • Du kannst nun auch während du einen Artikel schreibst eine Kategorie hinzufügen.
  • Auch Seiten können nun als Entwurf oder als Privat abgespeichert werden.
  • Es gibt nun eine vernünftige Übersicht alle hochgeladenen Dateien.
  • Eine neue Version von Akismet ist inklusive.
  • Mehr als 550 Bugs sind behoben worden.
  • wp-uploads.jpgSo, also einige neue Funktionen sind dabei. Nichts weltbewegendes, aber immerhin
    doch ganz nett. Wer immer noch bei seiner ?alten? WordPress Version bleiben will ?
    kein Problem. Für die WordPress 2.0.x Serie wird es weiterhin Updates geben.

    (Und was das am stärksten diskutierteste neue Feature ist, würde ich auch gerne mal wissen.)

    10 Kommentare zu “ Update von WordPress 2.0.x auf WordPress 2.1 ”

    1. Stefan

      Hallo,

      ich habe am Wochenende auch meine WordPress Upgrade Installation durchgeführt (siehe: ). hat auch „fast“ bestens geklappt :-)

      Den neuen WYSIWYG-Editor finde ich echt nicht ausgereift und noch sehr fehlerhaft. Hat mir jetzt schon einige male beim schreiben von Artikeln meine Formatierung des Artikels kaputt gemacht. Gerade beim hin- und herwechseln zw. WYSIWYG-Editor und Code-Editor.

      Bis auf ein paar Plugins läuft bei mir auch schon wieder alles :-)

      Sogar das Plugin Adsense-Deluxe ist wieder im Editor integriert (siehe: ).

      Ach ja, das anlegen von neuen Kategorien war auch schon in der Version 2.0.7 verfügbar.

    2. Stefan

      Hi, du musst noch mal oben in meinem Kommentar die Links prüfen. Irgendwie hat das einfügen der Links nicht so geklappt wie gewollt :-[

    3. Immer noch kein Update gemacht? at Punctilio

      […] Deutsche Anleitung vom mediengestalter-blog · Gelesen: 1 · heute: 1 […]

    4. Immer noch kein Update gemacht?

      […] Deutsche Anleitung vom mediengestalter-blog […]

    5. Immer noch kein Update gemacht? at Punctilio

      […] Deutsche Anleitung vom mediengestalter-blog […]

    6. Blog der Familie Kaden » Update von 2.0.X auf Wordpress 2.3.X - geht doch!

      […] http://www.mediengestalter-blog.de/2007/01/24/update-von-wordpress-20x -auf-wordpress-21/ […]

    7. Blog der Familie Kaden » Update von 2.0.X auf Wordpress 2.3.X - geht doch!

      […] Deutsche Anleitung zum Upgrade von WordPress 2.0.X auf 2.1.X […]

    8. Blog der Familie Kaden » Update von 2.0.X auf Wordpress 2.3.X - geht doch!

      […] Nachtrag (15.12.07, 16.12.07) – Wir haben es geschafft! – Nach langem überlegen und einigen Release-Sprüngen haben wir einen Upgrade auf WordPress 2.3.1 durchgeführt. Es musste lediglich das Template angepasst werden und das war auch schon der meiste Aufwand.Einige Plugins konnten nicht mehr durch aktuelle ersetzt werden, jedoch war dies kein Abbruch, da diese nicht mehr von Bedeutung waren. Eine gute und zudem einfache Beschreibung habe unter Mediengestalter-Blog.deDeutsche Anleitung zum Upgrade von WordPress 2.0.X auf 2.1.X […]

    9. Blog der Familie Kaden » Update von 2.0.X auf Wordpress 2.3.X - geht doch!

      […] Eine gute und zudem einfache Beschreibung habe unter Mediengestalter-Blog.deDeutsche Anleitung zum Upgrade von WordPress 2.0.X auf 2.1.X […]

    10. Blog der Familie Kaden » Update von 2.0.X auf Wordpress 2.3.X - geht doch!

      […] Eine gute und zudem einfache Beschreibung habe unter Mediengestalter-Blog.de: Deutsche Anleitung zum Upgrade von WordPress 2.0.X auf 2.1.X […]

    Kommentar schreiben.

    XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


    WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth