Redakteur

Maren Mischke

…lebt und arbeitet im schönen Düsseldorf am Rhein.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Ich habe schon einmal darüber geklagt, dass ich es hasse, wenn ich auf Anfragen keine oder eine hoffnungslos verspätete Antwort bekomme. Ich gehöre wahrscheinlich doch zu der Sorte Mensch, die am liebsten alles selber macht.

Ich finde es frustrierend und zeitraubend, wenn ich Leuten hinterhertelefonieren muss. Natürlich, wir befinden uns „zwischen den Tagen“, da wird in vielen Büros auf Sparflamme gekocht und das finde ich auch völlig in Ordnung. Aber wofür wurde denn der Anrufbeantworter erfunden? Richtig, damit der einem dann mitteilen kann, dass man sich gar keine Hoffnungen zu machen braucht und das Büro erst dann und dann wieder besetzt ist. Und wofür werden Weiterleitungen auf Mobiltelefone – was man anhand des veränderten Klingeltons meist unschwer erhören kann – eingerichtet? Sicherlich nicht, damit man nicht ans Telefon geht. Trotzdem, es hilft alles nichts und man muss die Zähne zusammenbeissen und es wieder und wieder versuchen.

Neulich hatte ich gleich zwei Mal kurz hintereinander Glück, dass nicht nur jemand ans Telefon ging, sondern ich geriet sogar an schnelle, kompetente und auch noch nette Leute. Wie meistens in solchen Fällen stand ich unter enormem Zeitdruck und brauchte nicht nur Angebote, sondern auch Muster. Da kam zusätzlich der heikle Faktor Post ins Spiel. Das Problem daran: die Öffnungszeiten und die Kosten. Denn mal eben ein Expressversand hier und ein Overnight da, ließe mein Budget doch erheblich leiden.

Dennoch hatte ich Glück und ein CD-Lieferant erklärte mir nicht nur am Telefon meine verschiedenen Möglichkeiten, sondern schickte mir auch noch Muster zu, die ich in Rekordzeit auf dem Tisch liegen hatte. Gleiches galt für einen Schokoladenformhersteller. Beide hätte ich vor lauter Dankbarkeit abwechselnd knutschen können. Aber wie das Schicksal – beziehungsweise der Kunde – es so wollte, entschied man sich gegen die beiden zugehörigen Vorschläge.

Sicher, es ist albern, sich so etwas zu Herzen zu nehmen. Das weiß ich. Dennoch finde ich es schade, dass diejenigen, die sich wirklich Mühe gegeben haben, für nichts und wieder nichts gearbeitet haben. Das ist doch total frustrierend und irgendwann werden die dann schleichend zu der Sorte mutieren, die nicht mehr ans Telefon gehen und erst Tage später auf eine Mail antworten.


Kategorie: Persönliches
Interaktiv: Post drucken Post drucken | Post versenden Post versenden
Metadaten: RSS Feed | Trackback-URI

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth