Redakteur

Matthias J. Korth

wurde im Jahre des Herrn 1980 in Stuttgart geboren. Nach beinahe 14 Jahren der Schulzeit machte er im Sommer 2001 das Abitur. Anschließend begann er Luft- und Raumffahrttechnik an der Uni Stuttgart zu studieren, doch bereits nach kurzer Zeit wurde ihm klar, dass dies nicht das war was er sein Leben lang machen wollte. Im November 2003 begann er seine Lehre zum Mediengestalter FR Design NonPrint, die er im Januar 2006 erfolgreich beenden konnte. Auch in seiner Freizeit kann er von seinem Beruf nicht lassen. Dies und die weitläufige Unkenntnis über diesen Beruf, bzw. die falschen Vorstellungen zu diesem Beruf, haben ihn veranlasst hier mitzu- machen. Mitgliedschaften ? CSS Reboot ? Mediengestalter.info ? OpenBC ? Websozis Forum ? Web Standards Group ? WordPress Forum (DE) ? XHTML Forum Links ? Privater Blog ? Portfolio

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

WordPress stellt von Haus aus eine Menge Werkzeuge zur Publizierung von Texten und Grafiken im Internet zu Verfügung. So lassen sich per Knopfdruck Artikel veröffentlichen, Bilder uploaden, neue Kategorien anlegen usw.
Wer aber eine gewisse Zeit mit WordPress arbeitet merkt schnell, dass er doch die eine oder andere Funktion vermisst. Ein gutes Beispiel ist z.B. das einfache Einbinden, per Klick, von z.B. Flash-Animationen. Um diese Funktionen zu erhalten, ohne aufwändig im Quellcode „wursteln“ zu müssen, wurde die Möglichkeit der Installation von Plugins integriert. In dieser losen Serie von Artikeln möchte ich mich mit den, meiner Meinung nach, nützlichsten WordPress Plugins beschäftigen.
Den heutigen Artikel möchte ich den folgenden WordPress Plugins widmen:

  1. Adhesive
  2. WP-Email

Adhesive

Das WordPress Plugin Adhesive bietet die Möglichkeit einen Beitrag als „sticky“ zu markieren, sprich dieser Beitrag erscheint auf der Index-Seite immer als oberster Beitrag.

Die Installation von Adhesive

Die Installation von Adhesive ist denkbar einfach gehalten und erfordert keine Kenntnisse im Bereich PHP/HTML/CSS. Die Installation kann in vier Schritten bewältigt werden.

Schritt 1:
Download des “.Zip“-Archivs von http://redalt.com/wiki/Adhesive.

Schritt 2:
Entpacken des heruntergeladenen Archivs in ein Verzeichnis ihrer Wahl.

Schritt 3:
Upload der Datei adhesive.php in das Verzeichnis /wp-content/plugins/

Schritt 4:
Aktivieren des Plugins im Administrationsbereich des WordPress Blogs.

Haben sie diese vier Schritte gemacht, sollte, wenn sie einen Artikel schreiben oder einen Artikel verwalten, die „Checkbox“ Sticky erscheinen.

WP-Email

Das Plugin WP-Email, aus der Pluginschmiede von Lester Chan bietet dem Blogleser die Möglichkeit einen Beitrag per Email zu verschicken. Der zu verschickenden Email kann der „Sender“ dann, z.B. noch Anmerkungen zum Beitrag, hinzufügen

Die Installation von WP-Email 2.02

Die Installation des WP-Email 2.02 Plugins für WordPress ist ein wenig schwerer als die Installation von Adhesive. Aber dennoch, mit den Grundeinstellungen, von jedem zu bewältigen.
Schritt 1:
Download des “.Zip“-Archivs von http://www.lesterchan.net/portfolio/programming.php

Schritt 2:
Entpacken des heruntergeladenen Archivs in ein Verzeichnis ihrer Wahl.

Schritt 3:
Upload des Verzeichnises email in das Verzeichnis /wp-content/plugins/

Schritt 4:
Upload der Datei wp-email.php in das Wurzelverzeichnis ihres Webspace.

Schritt 5:
Rufen sie nun den Adminstrationsbereich ihres WordPress-Blogs auf und Wechseln sie zum Register Plugins. Hier aktivieren sie bitte, durch klick auf den Punkt „WP-Email“, das Plugin.

Schritt 6:
Durch die Installation des Plugins ist es nötig die Permalinks neu zu generieren. Wechseln sie dazu bitte im Administrationsbereich auf Optionen->Permalinks.Klicken sie hier auf „Update Permalinks“.

Schritt 7:
Sie müssen in ihrem Theme nun noch festlegen, wo der Link zum „per-Email-versenden“ erscheinen soll. Dies geschieht beim Standard Theme in der index.php. Öffnen Sie diese mit einem Editor ihrer Wahl und suchen sie nach der Stelle:

< ?php while (have_posts()) : the_post(); ?>

Fügen sie nun irgendwo unter dieser Stelle folgendes ein: < ?php if(function_exists('wp_email')) { email_link(); } ?>

Speichern sie nun das Theme.

Schritt 8:
Nun müssen sie im Administrationsbereich unter dem Registerpunkt Email die nötigen Einstellungen für den Emailversand treffen.
Jetzt sollte das Plugin einwandfrei funktionieren.

16 Kommentare zu “ WordPress: Sinnvolle Plugins I ”

  1. Markus Tacker

    Zusätzlich zu empfehlen:
    EventCalendar (WordPress 1.5) zur Anzeigen von Terminen inkl. iCal-Feed.

  2. Jann

    Adhesive hörst sich ganz interessant an. Danke für den Tipp!

  3. Valentin Tomaschek

    @tacker: Wenn der endlich mal auf Wp2.x vernünftig laufen würde… Zumindest verhaut er mir immer die „nächsten Termine“…

  4. Jens Matheuszik

    @Valentin:
    Ich hab da ein Blog, bei dem das mit den nächsten Terminen klappt – mit WP 2.01. Mußte da ein wenig an irgendeiner Datei ändern. Das Blog kennst Du… ist grafisch noch nicht ganz so toll, wird aber noch… ;)

  5. Denis

    Danke, das erste Plugin ist wirklich praktisch. :)

    lg,
    Denis

  6. falki

    tausend dank für das wp-email plugin! funktioniert bestens ;-)

  7. WordPress: Sinnvolle Plugins II: » Mediengestalter-Blog.de

    […] Heute ist es wieder Zeit ein wenig an WordPress herumzuschrauben. Wie geht das einfacher und besser als mit Plugins. Diese kostenlosen, einfach zu installierenden Erweiterungen von WordPress gibt es X-fach zum Download. Den heutigen Artikel in der Serie WordPress: Sinnvolle Plugins möchte ich dem Kampf gegen den Trackback- und Kommentarspam sowie der erweiterten Kommentarfunktion widmen. Folgende Plugins sollen also heute behandelt werden: […]

  8. ralph

    hallo,
    gibts das plugin zum „Artikel versenden“ schon in deutsch? Ich hab da wohl so meine Probleme beim konfigurieren … :-(
    An Error Has Occured When Trying To Send The E-Mail
    » phpLanguage string failed to load: mailer_not_supported

    Naja – und alles in deutsche zu übersetzen ginge ja noch – man muß halt nur alle fehler durchspielen … wenn es denn dann überhaubt versenden würde.

    siehe: berek.de/kategorie/web-design/
    (über der Überschrift – die Platzierung ist mir im Moment egal. Erstmal ist Funktion entscheidend)

    Gruß

    Ralph

  9. ralph

    Fortsetzung: WP-Email …
    Ich habe es nun schon soweit geschafft das die Mail versandt wird. Auch die Anpassung an das Layout ist ok … Aber nach absenden kommt die Fehlermeldung:
    Ein Fehler ist aufgetreten
    » Language string failed to load: data_not_accepted

    Wo hängts???

  10. SEO Marketing Blog

    … Danke für den WP-Email Tipp!

    Ist ein klasse Plugin, welches auf Anhieb macht was es soll – bei Angabe von Bild-URL´s als absolute Links im Blog sogar mit Bildern … ;-)

  11. Silvio Gesell Tagungsstätte » Schnellstart

    […] Ich kann statische Seiten einrichten, wie auf einer “normalen” Webseite (siehe linke Spalte) und ich kann tagesaktuelle Dinge hier in der Mitte der Seite in guter Weblog-Manier sehr einfach schreiben. Wobei ich ein sehr hilfreiches “Plugin” für WordPress verwende, das es mir erlaubt einzelne Beiträge “festzukleben”. Der erste Beitrag mit dem Audiobeitrag ist mit “sticky” (gefunden im Mediengestalter-Blog) so eingerichtet, dass er immer an oberster Stelle bleibt. Wobei ich gleich das zweite nützliche Plugin erwähnen muss: “Podpress” . Damit lassen sich ganz hervorragend Media-Dateien jeglicher Art einbinden und direkt aus dem Fenster heraus abspielen. […]

  12. Tobbworld

    Hallo,

    da die Statistikkomponente von WordPress nicht besonders aufschlussreich ist, kann ich nur CyStat empfehlen. Kompletter Überblick über alles was auf dem Blog geschieht inkl. Anzahl der RSS Abonnementen.

  13. Ostsee News

    Das Mailplugin ist grossartig. Danke für den Tipp. Es kommt zwar nicht so oft vor, das News versendet werden, aber ich finde es ist ein guter Service.

    Ilka

  14. Alex

    Hallo,

    ich bringe das Plugin WP-Mail leider nicht zum Laufen. Bin genauso vorgegangen wie hier beschrieben ist. Unter dem ersten Code den zweiten einfügen, aber angezeigt wird kein Email-Linkbutton, sondern der PHP-Code selsbt.

    Die Permalinks und das Plugin waren aktiviert. Gibt es da vielleicht ein kleines Detail, was man übersehen haben könnte? Kann mir jemand vielleicht helfen, wäre super. Danke!

    Grüsse..

  15. Nils

    Moin, moin,

    das Email-Plug hört sich ganz interessant an. Nur macht mich folgendes stutzig: „…ist es nötig die Permalinks neu zu generieren…“. Heißt das, dass die Permalinks der Artikel geändert werden und somit alle Backlinks kaputt gehen?

    V ielen Dank für Hinweise,

  16. Nico

    Hallo…

    Ich habe WP-Mail auch installiert, erhalte aber genau wie Alex keine Button sondern den PHP-code. Was müsste ich ändern?

    Danke und liebe Grüße

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth