Redakteur

Amelie Hülsmann

Amelie ist Auszubildene für Mediengestaltung Nonprint Beratung
In ihrer Freizeit fotografiert sie gern und beschäftigt sich mit Gestaltung und Kunst
im Allgemeinen.

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Viel zu müde sitze ich im Zug. ?Geh früh ins Bett?, gesagt und getan ? gebracht hat es nichts. Hat die Aufregung doch erfolgreich dafür gesorgt, dass der Schlaf fehlt. Hätte ich jetzt eigentlich genug Zeit, beschäftige ich mich lieber mit unnützen Sachen wie der Kontrolle, ob ich wirklich alles dabei habe. Auch nach dem 101mal hat sich nichts geändert und alles ist da, wo es war. Kaum in Hannover angekommen heißt es aussteigen und Anschlusszug suchen, fand die Bahn es doch lustig den Zug zu verlegen und dies nicht durchzugeben, Scherzkekse. Zug gefunden, Sitzplatz auch und nun geht es Richtung Wuppertal.

Begeisterung macht sich breit, als sich mein Sitznachbar dazu entschließt auch 30% meines Platzes einzunehmen und der Herr hinter mir passend ?In the Jungle?? pfeift ? Danke für den netten Ohrwurm.

Ein Blick auf die Uhr und auf den Namen des Bahnhofes an dem wir so eben halten, verrät mir, dass wir bald in Wuppertal ankommen werden. Und Recht hatte ich. Keine zwanzig Minuten später stehe ich suchend auf dem Bahnhof. Meine beiden Fahrer gefunden, geht es nun in Richtung Firma. Dort angekommen, laufe ich auf Grund der Tatsache, dass ich noch eine Stunde Zeit habe, um den Block.

Nachdem ich die Straße nun auch in- und auswendig kenne, trapse ich die Treppe hoch und klingle. Herzklopfen und Angst. Ein ?Jaaaaa??? tönt mir aus der Gegensprechanlage entgegen. Brav sage ich meinen Namen und dass ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde. ?Jaaaaa ? Dann kommen sie mal hoch!?. Die Tür geht auf, ich gehe die Treppe hoch und in Gedanken noch mal alles durch. Und gleich eine Treppe zu hoch. Zum Glück kam der Geschäftsführer in das Treppenhaus, der mich noch einfangen konnte.

?Bitte geradeaus in den Raum? ? Tue ich doch gern. Auch das Warten, bis mir angeboten wird sich hinzusetzen, hat man das doch schließlich irgendwann mal gelernt und das gehört sich ja auch so. ?Setzen Sie sich doch bitte??, klingt doch schon mal ganz gut. Direkt danach musste ich allerdings wieder aufstehen, da der zweite Geschäftsführer hereinkam.

Dann beginnt die Fragerei ?Erzählen sie doch mal was von sich??. Verdammt. 100mal im Kopf durchgegangen, was ich sagen könnte und nun ist alles weg.

Einfach nur weg, und ich hab keine Ahnung was ich antworten soll. Ich stammle mir irgendwas zu Recht, ohne Sinn und ohne richtige Grammatik ? Hoffe, dass es trotzdem passt. Weiter, nächste Frage. ?Wie gut kennen Sie die von Ihnen angegebenen Programme?? ?Ich arbeite so gut wie den ganzen Tag mit Illustrator und Photoshop??, gedacht allerdings gesagt, dass ich mich ab und an in der Freizeit mit diesen Programmen beschäftige und den Rest im Praktikum kennen (und teils auch hassen?) gelernt habe. ?Gut? Sie haben doch sicher noch weitere Arbeitsproben, die wir noch nicht kennen??. Die sie teils sicher auch nicht sehen wollen? ?Ja, ich habe einige mitgebracht?, sagte ich und holte die Mappe raus. Nach einigen Schwierigkeiten mit ?Rechts und Links?, da mir beide

gegenübersitzen und keiner von uns dran denkt, dass es ja andersrum ist, kommt die erste Begeisterung und die ersten Fragen. Endlich etwas, mit dem ich zufrieden sein kann. Lob, wie man es sich wünscht. Lob, wie man es gerne hört.

Nachdem weder ich noch sie weitere Fragen hatten ging ich also. 15 Meter entfernt viel mir dann ein, dass ich etwas vergessen hatte ? Also zurück, wieder klingeln, dies mal in die richtige Etage und warten.

Doch dieses Warten ist sicherlich angenehmer, als das Warten was nun ansteht ? Das Warten ob ich genommen wurde und meine Ausbildung dort anfangen kann.

Wir werden sehen? Ich werde hoffen.

11 Kommentare zu “ Vorstellungsgespräch ”

  1. Daniel

    ?Wie gut kennen Sie die von Ihnen angegeben Programme??

    Antwort: Sie meinen sicher die angegebenEN Programme – Sie sind nur zu geizig, nach dem „ge“ auch noch das „en“ zu verdoppeln ;-I)

  2. Amelie Hülsmann

    Ups… Danke, ich werde es ändern :). Mit Geiz hat das nichs zutun ;)

  3. Valentin Tomaschek

    Schämen sie sich, Frau Hülsmann! Hat Ihr Lektor wohl mal wieder versagt, gell?

  4. Amelie Hülsmann

    Schande über alle die ihn übergelesen haben (Sowohl den Fehler als auch Artikel…) und über dein Freigeber :P. Nein, Nein, Fehler nehm ich auch auf mich weil Artikel ja von mir kommt…

  5. Chris

    „auf mich“ heißt das ;)

  6. Jann

    Und, wurdest du jetzt angenommen?

  7. Amelie Hülsmann

    Siehe Absage ;) – Aber Danke, der Nachfrage

  8. Andreas

    Hey!

    Wisst ihr, was mir heute passiert ist? Das ist absolut abartig. Ich habe heute den Brief aus dem Briefkasten geholt, der mich zu einem Vorstellungsgespräch für die Ausbildung als Mediengestalter Digital/Printmedien Mediendesign einläd. Das Gespräch wäre Heute gewesen um 15:30…..jetzt ist es 23:50…..ich könnte…
    Sowas ist doch echt schlimm…es ist Freitag. Das einzige, was mir übrig bleibt ist am Montag dort anzurufen und die ganze Sache zu schildern und darum zu bitten einen neuen Termin für das Vorstellungsgespräch zu machen….
    Ich könnte echt heulen….das sowas ausgerechnet mir passieren muss. Da bekommt man ein Vorstellungsgespräch und dann sowas

    Bin total depri
    Andi

  9. Amelie Hülsmann

    Hallo Andreas,

    hoffe es hat alles noch geklappt und dir wurde Verständnis entgegen gebracht. Wär ja schade, wenn es nich so wär, immerhin kannst du ja nichts dafür…

  10. Andreas

    Hi

    Ja, es hat zum glück noch hingehauen….es lief auch super. Die haben nur gemeint, es könnte ja mal vorkommen, dass einem die Post verschütt geht!
    Bin ziemlich froh drüber.

    Jetzt sieht´s fast so aus, dass ich die Auswahl habe, wo ich anfangen will….
    Freu mich voll

    LG
    ANDI

  11. Amelie

    Hallo Andi,

    dass hör ich doch gern – Freut mich für dich :). Dann drücken wir alle sammt mal die Daumen, dass es klappt.

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth