Redakteur

Jessika Schmitt

<img src="http://www.mediengestalter-blog.de/wp-content/upload/jessika_schmitt.jpg" alt="Jessika Schmitt" /><br /><br /> Jessika Schmitt, gelernte Mediengestalterin - Fachrichtung Print, absolviert zur Zeit eine Weiterbildung zur Informationsdesignerin, kommt aus Ludwigshafen am Rhein und ist 23 Jahre alt.<br /> <h2>Mitgliedschaften</h2> <p>? <a href="http://www.mediengestalter.info">Mediengestalter.info</a></p> <p>? <a href="http://www.openbc.com/hp/Jessika_Schmitt/">OpenBC</a></p> <p>? <a href="http://www.forum.wordpress.de">WordPress Forum</a></p> <p>? <a href="http://webstandardsgroup.org/">Web Standards Group</a> <p>? <a href="http://www.xhtmlforum.de/">XHTML Forum</a>

Infos & Kontakt

Alle Beiträge

E-Mail senden

Website besuchen

ICQ

Visuelles Gestalten mit dem Computer Pina Lewandowsky und Francis Zeischegg haben mit dem Buch Visuelles Gestalten mit dem Computer ein sehr umfangreiches Lehrbuch geschaffen, dass durch zahlreichen Abbildungen und Übungen nicht nur Auszubildende, sondern ebenfalls Studenten, Ausgelernte und sogar Dozenten immer wieder gerne zur Hand nehmen. Ein MUSS für jeden aus der Gestaltungsbranche.

Der Computer ist, dank hoch entwickelter grafischer Anwenderprogramme, ein großartiges Werkzeug zum Gestalten für Print und Web. Fehlt aber die Sicherheit in den Grundlagen des Gestaltens, verleitet die Überfülle an Möglichkeiten allzu leicht zu geschmacklichen Fehlgriffen. Es gilt, die „Bildsprache“ zu entdecken, Wahrnehmung zu trainieren, Sensibilität zu entwickeln für Strukturen, Proportionen, Rhythmen, Farben und Konstraste; in diesem Buch hilft dabei eine Fülle von Bildbeispielen und Übungen mit QuarkXPress, Freehand und Photoshop.

Inhalt

  • Grundelemente: Punkt
  • Grundelemente: Linie
  • Zeichnung, Wege, Orientierung
  • Grundelemente: Fläche
  • Helligkeit – Struktur – Textur
  • Farbe
  • Modulare Konstruktionen
  • Bildorganisation

Über die Autoren:

Pina Lewandowsky

geboren 1961 in Leipzig, Ausbildung zur Schriftsetzerin (Bleisatz), Abschluss als Diplom-Designerin (FH) an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, freie Künstlerin, Grafik- und Screendesignerin, Lehraufträge an verschiedenen Medieninstituten und Kunsthochschulen (Schwerpunkte: Grundlagen der Gestaltung, Mediendesign, DTP-Programme, elektronische Bildbearbeitung), seit 1998 Autorin bei Rowohlt.

Francis Zeischegg

geboren 1956 in Hamburg. Studium der Sozial- wissenschaften an der TU Berlin (Diplom) sowie der Freien Kunst an der HdK Berlin (Meisterschülerin). Lehraufträge an verschiedenen Fach- und Hoch- schulen u.a. Grundlagen der Gestaltung und Medien- gestaltung. Projekte und Wettbewerbe für Kunst im öffentlichen Raum; Zusammenarbeit mit Hochbau- und Landschaftsarchitekten. Interdisziplinäre Projekte und Ausstellungen im In- und Ausland. Stipendien und Förderungen der Stadt Berlin, u.a. Nach- wuchsförderung 1990-92, Arbeitsstipendium der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur 2003. Ab 1992 Publikationen und Editionen. Von 2003-2004 Gastprofessorin an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Ab Wintersemester 2005 Lehrauftrag am Institut für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin. Lebt und arbeitet in Berlin.

Broschiert – 256 Seiten – Rowohlt Tb.
Erscheinungsdatum: September 2002
Auflage: 2., Aufl.
ISBN: 3499612135

3 Kommentare zu “ Visuelles Gestalten mit dem Computer ”

  1. Maren Woker

    Ein tolles Buch! Ich habe es auch zu Hause und wenn Jessika das nicht schon gemacht hätte, hätte ich euch auch davon vorgeschwärmt. :o)

    Leider sind die Übungsaufgaben in den Programmen inzwischen ein bisschen veraltet, aber bei der rasanten Änderungen im Softwarebereich ist das auch kein Wunder. Dennoch lohnt es sich auf jeden Fall, die Übungen tatsächlich mal zu machen.

    Wir haben ähnliche Übungen damals in der Berufsschule gemacht und mir hat es sehr geholfen, anders zu denken und sich wieder auf das eigentliche Gestalten zu konzentrieren.

    Übrigens auch sehr erschwinglich.

  2. Markus

    Hallo!

    Auch ich finde das Buch klasse. So etwas habe ich schon lange gesucht: Eine Anleitung, sich die Grundlagen der Gestaltung praktisch anzueignen.

    Die zahlreichen Übungen kann man alle auch mit neueren Programmversionen oder Programmen anderer Hersteller nachvollziehen, wenn man sich ein wenig mit der Software auskennt. Für die meisten Übungen ist ein Computer gar nicht erforderlich, die funktionieren auch mit Papier, Schere, Kleber und Bleistift.

    Jetzt, wo ich die ersten Übungen gemacht habe, fehlt mir nur eines: der Austausch mit anderen. Ich hatte gehofft, vielleicht ein Forum auf den Webseiten der Autoren zu finden, aber leider sind die Homepages – sorry – typische Grafikerseiten: schön anzuschauen, aber Null Interaktion.

    Vielleicht kennt ja von Euch eine ein Forum, das man nutzen könnte, um Ergebnisse zur Diskussion zu stellen. Das wäre super!

    Schöne GrüßeMarkus

  3. Timon Scheidenreich

    hey ich bin timon und komme aus dem scheidenreich…
    diese seite stinkt wie bei uns zu zuhause.
    schalke

    Null Vier…

    naja bin nun mal wieder in meiner scheide…

    hadde schüss…

Kommentar schreiben.

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


WordPress Theme von Jessika Schmitt und Matthias J. Korth